Pressestimmen

- perfekt abgestimmtes und sensibel agierendes Triospiel - enorme Klangfülle - faszinierendes Spiel auf dem Flügel

Klaus Mümpfer (Jazzpodium 06/15 - Jazzpages)

"heimlich, still & leise"

PdSK - Longlist - 2/2017

19.10.2019

Für das einer vielköpfigen, hochgestimmten Zuhörerschaft in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Stadtkantorat Bielefeld bescherte Musikerlebnis der

Neueinrichtung der „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin

verleihen wir den Musikern Olaf Kordes, Wolfgang Tetzlaff, Karl Godejohann, Jürgen Sonnentheil unseren Stern der Woche.

Eine Initiative der Neuen Westfälischen (NW), der Lippischen Landes-Zeitung (LZ) und des Haller Kreisblatts (HK).

Oscar Peterson´s Easter Suite

Jazziges Passionskonzert vom Allerfeinsten

 

 

- ein Ohrenschmaus zu erleben, wie die exzellenten Musiker wunderbar miteinander kommunizieren und aufeinander eingehen.

 

- Speziell der Flügel intonierte so, wie wenn Meister Peterson persönlich an den Tasten sässe.

 

- Das Publikum zeigte sich begeistert und feierte das Trio ausgiebig.

 

 

- stehender Applaus.

 

 

 

Edgar Eberhard, Zürich,

Wallisellener Anzeiger, 20.04.17

 

Salute to Bach - Bach and More...

Jazztrio eröffnete Bachwochen 2016 mit beeindruckendem Konzert.

- Furiose Steigerungen, temperamentvolles Jazz-Glitzern auf den Tasten.

- Standing Ovations.

Hans Jürgen Becker,

Südkurier Konstanz, 28.11.16

 

- Oder dieses Bielefeld gibt es doch, dann hat diese Stadt drei Musiker nach Thun (CH) geschickt, die mit einer Brillanz bachsche Klänge jazzig adeln, dass es einem wohlig schwindelig wird.

Christina Burghagen, Int. Bachwochen Thun

Thuner Tagblatt, 11.09.2017

 

- Die Fuge aus dem „Wohltemperierten Clavier“ kam mit so viel Leichtigkeit daher geschwebt, dass vermutlich auch die Putten im Kirchengewölbe die Ohren spitzten. (...) Begeistertes Publikum.

Ehingen, Chrstina Kirsch, SWP, 18.11.2018

"heimlich, still & leise"

 

Das Trio Kordes-Tetzlaff-Godejohann bringt St. Nikolai zum Beben

 

- Fulminanter Abschluss der 40. Rintelner Musiktage

 

- „Heimlich, still und leise“ hieß das Programm – brachte die Kirche aber dennoch zum Beben. 

 

- Jazzvorstellung der Extraklasse.

 

- Selten durfte man solch eine perfekt aufeinander abgestimmte Mischung aus klassischer Musik und modernem Jazz hören

 

- Es gab Ovationen im Stehen – bei Kirchenkonzerten ist das nicht alltäglich.

 

Maurice Mühlenmeier SZLZ, 26.11.18

 

 

 

 

"Rhapsody in Blue" für Orgel + Jazztrio

Kreativität trifft auf Spielfreude

Rhapsody in Blue begeistert in einer Fassung für Orgel und Jazztrio

- ausverkauftes Haus

- Entstanden ist eine Fassung, bei der die Orgeltranskription von Barry Jordan und die vom Jazztrio improvisierten Teile nahtlos organisch ineinander übergehen, ohne dass der ursprüngliche Charakter des Werkes verlorgen geht.

- Kreativität und Spielfreude verstärken die impressio-nistische Energie des Werks.

- Themen und Motive des Werkes werden rhythmisch und melodisch nach allen Regeln der Improvisationskunst zerlegt, geweitet, verdoppelt.

- Rauschender Beifall, 

restlos begeistertes Publikum

- Standing Ovations
 

Uta Jostwerner, WB, 15.10.2019