Oscar Peterson´s Easter Suite

Der legendäre Jazzpianist Oscar Peterson (1925-2007) komponierte die „Easter Suite“ 1984 im Auftrag der BBC. Es entstand eine zutiefst berührende Jazz-Trio-Version der Passionsgeschichte, in welcher das Sujet aufs Feinsinnigste musikalisch umgesetzt wurde. Dabei birgt die Komposition selbst schon eine theologische Interpretation, stellt sie doch die Versöhnung und Vergebung programmatisch ins Zentrum der 9 kurzen Sätze.

Eine bisher wenig bekannte, aber sehr bereichernde Ergänzung des Kanons der traditionellen Passionsmusiken.

Dem Bielefelder Jazztrio kommt das große Verdienst zu, dem lange in Vergessenheit geratenen Werk Petersons nach 22 Jahren wieder den Weg aufs Podium geebnet zu haben.

 

"Perfekt abgestimmtes und sensibel agierendes Triospiel, enorme Klangfülle, faszinierendes Spiel auf dem Flügel", urteilt das renommierte Jazzpodium.

Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis

März 2006 - Uraufführung in der Bielefelder Süsterkirche

In der Passionszeit 2006 führte das Trio die "Easter Suite" erstmals in Deutschland auf, nachdem Olaf Kordes und Wolfgang Tetzlaff die Komposition zuvor aufwändig transkribiert hatten. Die Konzerte in der Bielefelder Süster-Kirche fanden großen Anklang, woraufhin das Trio beschloss, die Easter Suite auf CD aufzunehmen, so geschehen im Sommer 2006 im Bielefelder "Eastend-Studio". Es handelt sich dabei um die erste CD-Einspielung der „Easter Suite“ überhaupt. Das Original des Oscar Peterson – Trios liegt lediglich als VHS-und DVD-Mitschnitt vor.

 

Ostermontag in der Süsterkirche:

Seit 2006 führt das Trio die Easter Suite regelmäßig am Ostermontag in der Bielefelder Süsterkirche auf. Die Konzerte sind vielen Bielefeldern mittlerweile zu einer liebgewonnenen Tradition geworden, und auch am Ostermontag 2018 wird die Easter Suite in der Süsterkirche erklingen:

 

 

 

Datum: 02.04.2018, 18:00 Uhr,

Ort:   Ref. Süsterkirche, Güsenstraße 1, 33602 Bielefeld

 

 

 

Zukünftige Konzerte des Trios finden Sie unter "Konzerte"

Oscar Peterson´s Easter Suite - Komposition

Die Easter Suite ist eine Passionskomposition des legendären kanadischen Jazzpianisten Oscar Peterson, in der er die Leidensgeschichte Jesu in neun Stationen musikalisch erzählt.

Die Easter Suite entstand 1984 als Auftragskomposition für die BBC. Es existiert lediglich eine DVD eines Fernseh-Mitschnittes aus dem Jahr 1984. Oscar Peterson hat die Komposition danach nicht wieder auf der Bühne zu Gehör gebracht.

Dem Bielefelder Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann kommt das große Verdienst zu, dem lange in Vergessenheit geratenen Werk Petersons nach 22 Jahren wieder den Weg aufs Podium geebnet zu haben.

 

Seither präsentierte das Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann die Easter Suite bereits u.a. im Rahmen der Feierlichkeiten zum Mauerfalljubiläum in Berlin 2009, sowie in zahlreichen Kirchen und auf vielen Festivals (Schönberger Musiksommer, Festival Musica Sacra Paderborn, Greifswalder Bachwoche, Musiksommer St. Michaelis Hildesheim, Würzburger Dommusiken, Haller Bachtage, Kultouren im Kloster Bronnbach, etc.) und auch in den kommenden Jahren wird die Easter Suite in der Passions- und Osterzeit im Konzert erklingen.

 

Vergangene Konzerte finden Sie im Archiv: